Theateraufführung „Das Gericht der Tiere“

05. Feb 2019

Seit den Herbstferien hat die Theater AG der Realschule plus Flonheim vielfältige Methoden des Theaterspielens ausprobiert und ein Theaterstück einstudiert.

Theateraufführung „Das Gericht der Tiere“

Da Theaterspielen ohne Zuschauer nur halb so viel Spaß macht,  haben wir uns überlegt, unser Stück in den umliegenden Grundschulen aufzuführen.  So führte uns unsere Tournee natürlich in die heimische Grundschule in Flonheim mit zwei Vorstellungen für die Dritt- und Viertklässler, nach Armsheim, Erbes-Büdesheim und Mauchenheim.

„Das Gericht der Tiere“ von Helen Gori zeigt in unterhaltsamer Form ein momentan sehr aktuelles Problem. Wie geht der Mensch mit seinen Mitgeschöpfen, den Tieren, um?

Wir haben uns vorgestellt, was Tiere sagen würden, wenn sie sprechen könnten. So haben der Igel, der Frosch, das Schwein, die Schlange, das Huhn und der Tintenfisch das Wort ergriffen und als Zeugen gegen den Menschen ausgesagt. Die Katze als Verteidigerin des Menschen hatte ganz schön viel zu tun. Nur das Schoßhündchen konnte positiv über das Verhalten des Menschen sprechen.

Am Ende konnten alle darüber abstimmen, ob der Mensch schuldig oder nicht schuldig gesprochen wird.

In der anschließenden Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern konnten wir noch viele neue Ideen für unser Stück mitnehmen, denn es gibt nach Meinung aller noch eine Menge Tiere, mit denen wir Menschen nicht respektvoll umgehen.

Die Theater-AGler, vor allem unsere Fünftklässler, haben aus dieser Aktion eine Menge an Motivation und  Begeisterung für zukünftige Theaterprojekte mitgenommen.

Wir danken an dieser Stelle nochmals allen Grundschulen  für Ihre Bereitschaft, uns eine Bühne zu bieten.

Birgit Barth

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen